Die etwas ande­re Nachhilfeschule


.
Nach­hil­fe­un­ter­richt ohne lan­ge Ver­trags­lauf­zei­ten auch für sozi­al schwä­che­re Fami­li­en?
Die seit 2018 akti­ve Wup­per­ta­ler Nach­hil­fe­schu­le »wei­ter-bil­den« macht dies mög­lich. Das Beson­de­re: Die von den bei­den Grün­dern Manu­el und Rai­ner Fischer geführ­te »wei­ter-bil­den GbR« bie­tet ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern in ers­ter Linie maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen an.

Rainer & Manuel Fischer
© AINFACH.com.

„Wir brin­gen den Nach­hil­fe­un­ter­richt dort­hin, wo er am drin­gends­ten benö­tigt wird!“, erläu­tert Manu­el Fischer das Kon­zept der Schu­le. „Beson­ders Kin­der mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund benö­ti­gen unbe­dingt unse­re Unter­stüt­zung. Hier­durch kön­nen die Schü­ler schnell die deut­sche Spra­che erler­nen, als Basis für einen Schul­ab­schluss die Mög­lich­keit, eine Aus­bil­dung star­ten zu kön­nen“, unter­streicht das enga­gier­te Vater-Sohn-Gespann die enor­me Bedeu­tung der »wei­ter-bil­den GbR«.

Ein­zel­un­ter­richt wird im ers­ten Schritt bevorzugt

Da die sprach­li­che Bar­rie­re anfangs oft­mals ein Pro­blem dar­stellt, hat »wei­ter-bil­den« die Ein­zel­nach­hil­fe als bes­te Unter­richts­form für die­sen Per­so­nen­kreis kon­zep­tio­nell fest­ge­legt. „In die­ser Form kann man am bes­ten auf die Bedürf­nis­se der Kin­der ein­ge­hen“, begrün­det Manu­el Fischer die­se Entscheidung.

weiter-bilden GbR
© Pixabay

Inte­gra­ti­on durch Bildung

„Wir sehen es als sozia­le Auf­ga­be an, die­sen Men­schen die Inte­gra­ti­on in unse­re Gesell­schaft durch Bil­dung zu ermög­li­chen“, ergänzt Manu­els Vater Rai­ner. Da es sich oft um sozi­al schwä­che­re Fami­li­en han­delt, wer­den die anfal­len­den Kos­ten im Rah­men des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ke­tes von der Stadt oder dem Job­cen­ter Wup­per­tal über­nom­men. Die Fami­li­en müs­sen für die­se »Lern­för­de­rung« somit nicht sel­ber zahlen.

Antragstellung
© AINFACH.com

Umfang­rei­che Hilfestellungen

Ins­ge­samt gehen Manu­el und Rai­ner Fischer noch einen Schritt wei­ter: Sie unter­stüt­zen Eltern und Schü­ler aktiv bei Antrag­stel­lun­gen, Fra­gen und sons­ti­gen Pro­ble­men wie bei­spiels­wei­se dem Umgang mit Behör­den. Das kann auch schon mal die An- und Abmel­dung bei einem Sport­ver­ein oder dem loka­len Strom­an­bie­ter sein. Nicht sel­ten las­sen die­se umfang­rei­chen Hil­fe­stel­lun­gen ech­te Freund­schaf­ten entstehen.

Rainer Fischer
© AINFACH.com

„Wir eröff­nen Perspektiven!”

„Freund­schaf­ten ent­ste­hen zu las­sen ist einer der Grün­de, war­um mir die­se Arbeit so Spaß macht und ich mich wei­ter­hin so stark ein­brin­gen möch­te,“ sagt Rai­ner Fischer. „Mit Freu­de sehe ich, dass wir etwas bewe­gen kön­nen! Wir schaf­fen es, Men­schen eine Per­spek­ti­ve zu eröff­nen!“ Die am häu­figs­ten nach­ge­frag­ten Fächer: Deutsch, Mathe­ma­tik und Englisch.

.

wei­ter-bil­den GbR
Heinz-Fang­man-Stra­ße 2
D‑42287 Wuppertal
Büro­zei­ten: Werk­tags von 9 bis 21 Uhr
Mobil: +49 151 25358146
E‑Mail: info@weiter-bilden.com
.

Qualitätssiegel
.